Monats-Archive: März 2012

Wühler zum Festmahl

Mein Blog wurde aus mir unerfindlichen Gründen mit dem Wort Ostschermaus gefunden. Und was las ich, am Vorabend des Palmsonntag? Osterschmaus. Das ist nicht nur gegen Ende der Fastenzeit nachvollziehbar, es bringt mich auch auf kulinarische Ideen. Ob Schermäuse schmecken? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Claudia Sperlich | Tags , , , | 4 Kommentare

Kann man Zahlen eigentlich auflösen, …

… indem man sie entziffert ?

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Man sagt irgendeine Farbe und schon wird man schuldig geschieden :-)

Veröffentlicht unter Allgemein | 7 Kommentare

Geschützt: Dummes Zeug der boshaften Unart

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter Claudia Sperlich, Eigentlich blöd, Eigentlich eine Frage | Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Aus Wien oder: die ungefährliche Gefährliche

Als ich gestern Abend so – an irgendeinem Ort in Deutschland auf irgendeiner Hotelterrasse den Blick über die Stadt schweifen ließ, gesellten sich periodisch Menschengruppen dazu – allesamt einem laufenden Seminar oder Schulung oder auch einer: “Wir blicken in Andacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 14 Kommentare

Eigentlich ein Frühlingsgruß

DANKE an Hao vom Lebensmut-Blog für den schönen Film! Erika (ab Min. 5.22 sind meine Fotoaufnahmen zu sehen…)

Veröffentlicht unter Allgemein | 8 Kommentare

Eigentlich politisch

Wie nennt man seit neuestem die Mitarbeiter des Bundespräsidialamtes?

Veröffentlicht unter Eigentlich blöd, Eigentlich ein Witz, Rätsel, Theomix | Tags , , | 4 Kommentare

Himmlisch dick!

Ich finde ja, Wikipedia übertreibt hinsichtlich meines Umfangs und meiner Langsamkeit absolut schamlos. Aber immerhin finden sie mich helle. Claudia hat einen Durchmesser von 24 Kilometern. Sie besitzt eine sehr helle Oberfläche mit einer Albedo von 0,338. In rund 7 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Claudia Sperlich, Eigentlich blöd, Eigentlich ein Witz | Tags , , | 3 Kommentare

Duden ist das Gegenteil von Sieden

Schade, dass die eingängisten Erklärungen oft so gar nicht stimmen. Sprache halt.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

No Mohr ?

Im Zuge diskriminierender Wortverwendungen trifft man immer wieder auf den Menupunkt: *Mohr im Hemd* Hierzulande diskutiert man sich im wahrsten Sinne des Wortes *um Kopf und Kragen*, weil man Mohr eigentlich nicht sagen soll oder auch darf und sucht nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 12 Kommentare